Struktur der Oberschule - Oberschule Elsterwerda

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Struktur der Oberschule

Bildungsgänge der Oberschule
Die Oberschule ist eine Schulform, in der alle drei möglichen Schulabschlüsse erreicht werden können.

Einzige Voraussetzung für den Besuch einer Oberschule ist die Versetzung nach Klasse 7. Daher können nach dem 6.Schuljahr der Grundschule alle Kinder zusammenbleiben, auch wenn sich ihr Leistungsstand unterscheidet.

Die Oberschule vermittelt folgende Schulabschlüsse:                                     

- Hauptschulabschluss

- erweiterter Hauptschulabschluss

- Realschulabschluss

- Fachoberschulreife mit Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe

Für die Eltern wird die Entscheidung über die Schullaufbahn und damit über die Berufswahlchancen ihres Kindes nicht schon beim Übergang in das 7.Schuljahr notwendig, sondern bleibt so lange wie möglich offen. Die Eltern der 6.Grundschulklassen müssen sich nicht für einen bestimmten Schulabschluss entscheiden. Die Entscheidung über Schullaufbahn und Abschluss erfolgt nicht punktuell im Alter von 12 Jahren, sondern schrittweise im Laufe der Sekundarstufe 1.

Orientierung
Die Orientierung erfolgt in den Klassenstufen 5 und 6 der Grundschule. Der Unterricht findet hier noch im Klassenverband statt. Die Schülerinnen und Schüler sollen Grundwissen erwerben, Arbeitstechniken erlernen und Lernschwierigkeiten überwinden.

Differenzierung
In den Klassenstufen 7 und 8 findet nur noch ein Teil des Unterrichtes im Klassenverband statt; der weitere Unterricht wird nach Leistung und Neigung erteilt.

Fachleistungskurse (A- und B- Kurse) in Englisch und Mathematik ab Klasse 7; in Deutsch ab Klasse 8, Naturwissenschaften ab Klasse 9.

Wahlpflichtkurse (WP I) ab Klasse 7 in einer zweiten Fremdsprache oder in Naturwissenschaften oder in WAT oder in Sport. In diesen Kursen sollen unterschiedliche Lerninteressen und Leistungsmöglichkeiten herausgebildet bzw. berücksichtigt werden.

Profilierung
Es wird ein zweiter Schwerpunkt im Wahlpflichtbereich (WP II) gesetzt: z.B. eine dritte Fremdsprache, Informatik, musische Angebote.

Das Ziel der Klassenstufen 9 und 10 besteht in der Hinführung zu unterschiedlichen Schulabschlüssen und in der Entwicklung von Leistungsprofilen.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü