Jahrgangsstufe 9 - Oberschule Elsterwerda

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Jahrgangsstufe 9

Projekt "Berufsberatung"                                                                             

Projekttage zur Berufsvorbereitung in Klasse 9

Der wirtschaftliche Wandel und die Veränderung der Berufsstruktur sind u.a. durch folgende Bedingungen gekennzeichnet:

. Wir befinden uns im Umbruch zur Informationsgesellschaft.
. Die Veränderung der Normen und industriellen Standards führt zu einer stärkeren Verlagerung der industriellen Zentren.
. Industriealisierung und Verwissenschaftlichung erzeugen einen wachsenden Bedarf an wissenschaftlicher Qualifikation in allen beruflichen Bereichen.

Diese Entwicklungen haben zu einer Erhöhung der Produktivität, zu einer Stärkung der internationalen Wettbewerbsfähigkeit, aber auch zu schnelleren Veränderungen des Produktionspotentials, der Wirtschaftsstruktur, des Arbeitsmarktes, der Berufs- und Qualifikationsstruktur und der Wirtschaftsformen geführt. Auf bildungspolitischem Gebiet muss diesen neuen Entwicklungen mit der Vermittlung von Kenntnissen und Erfahrungen in der Berufsorientierung entsprochen werden. Aus diesen Gründen führen wir drei Projekttage zur Berufsvorbereitung an unserer Einrichtung durch.

Am ersten Tag erfolgt die Phase der schulischen/außerschulischen Information durch den Klassenlehrer bzw. Vertreter von Institutionen.

Vor den Klassen (3) finden Beratungsgespräche mit einer Vertreterin des Arbeitsamtes, die Berufsbilder vorstellt, auf Tendenzen des Arbeitsmarktes hinweist, den Bewerbungsablauf vorstellt, statt. In ähnlicher Form traten vor den Schülern Vertreter von Sozialversicherungen, Angestellte der Sparkassen sowie ein Jugendoffizier der Bundeswehr auf.

Am zweiten Tag erfolgte in vier Schülergruppen die Betriebserkundung/-besichtigung. Die Schülerinnen/Schüler konnten sich freiwillig entscheiden für zwei metallverarbeitende Betriebe, ein Betrieb, der Keramikprodukte herstellt sowie eine Firma, die Matrazen fertigt. Leider wurde bei der Vorbereitung dieser Maßnahme festgestellt, dass nicht alle angesprochenen Betriebe das Interesse oder die Zeit haben, Betriebsbesichtigungen durchzuführen. Von der Betriebserkundung fertigten die Schüler einen Bericht an, in dem folgende Fragen bzw. Themenkomplexe beantwortet wurden. Diese Berichte wurden am dritten Tag zur Auswertung vorgelegt und diskutiert.

Das Ziel dieser Projekttage sollte vorrangig darin bestehen, Verständnis für eine reale Chance in technisch-naturwissenschaftlichen Berufen zu wecken, Selbstvertrauen in die eigenen Fähigkeiten herzustellen und zu stärken, den Wert technischer und ökonomischer Bildung für die allgemeine Persönlichkeitsentwicklung zu erkennen.

Wir wollen mit diesen Projekttagen erreichen, dass die Schülerinnen und Schüler in die Lage versetzt werden, sich der gekennzeichneten Entwicklung des künftigen Arbeitsmarktes konstruktiver zu stellen.

Fragen für den Bericht der Schüler

Fertige von der Betriebsbesichtigung/Betriebserkundung einen Bericht an, in dem Du die folgenden Fragen bzw. Themenkomplexe beantwortest. Beachte die Rechtschreibung, den Ausdruck und die Form. Die Länge sollte mindestens 1 DIN A4 Seite betragen. Der Bericht wird bewertet und die Note im Fach Arbeitslehre eingetragen.

1. Welche Struktur hat der Betrieb (Einzelunternehmen, GmbH oder ähnliches)? Warum wurde diese Betriebsart gewählt? Vorteile, Rechte und Pflichten z.B.: bei GmbH Organe Anzahl der Beschäftigen ..) Neueinstellungen geplant?

2. Warum wurde dieser Standort gewählt? Investitionen, Auswirkungen auf die Infrastruktur, Steuereinnahmen für Stadt.

3. Produktions- und/ oder Dienstleistungsbetrieb?

4. Wie funktioniert Beschaffung, Produktion und Absatz- Export? Wer sind die Kunden?

5. Was wird zur Produktentwicklung im Betrieb getan - Forschung, Entwicklung?

6. Wirtschaftliches Handeln und Umweltbelastungen

7. Arbeitsplätze im Betrieb, Besonderheiten

- welche Tätigkeiten werden hauptsächlich durchgeführt,
- gibt es geschätzte Arbeitsplätze,
- Handarbeit, Maschinenarbeit, Automation,
- ist handwerkliches Geschick gefragt?

8. Bildet der Betrieb Lehrlinge aus? Welche Anforderungen (Belastungen, Qualifikationen usw.) stellt der Betrieb an Auszubildende und welche an Angestellte? Welche Fächer spielen bei der Bewerbung eine Rolle? usw.

9. Welche Verdienstmöglichkeiten (ungefähr), Entwicklungsmöglichkeiten hat man in diesem Betrieb?

10. Könntest Du Dir vorstellen, in diesem Betrieb zu arbeiten? Begründe Deine Antwort!

==> Diese Fragen sind zur Anregung gedacht und können von jedem Schüler erweitert werden.

 



 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü