2. Training in der Arbeitsgemeischaft "Zirkus" - Oberschule Elsterwerda

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

2. Training in der Arbeitsgemeischaft "Zirkus"

Schulzirkus "Robbi"

Neben dem Wahlpflichtfach „Zirkus“, welches im Unterrichtsspektrum ab der Klassenstufe 7 angeboten wird, besteht an unserer Schule auch die Möglichkeit, die Arbeitsgemeinschaft Zirkus zu besuchen.

Jeden Dienstagnachmittag wird die Turnhalle zur Zirkusmanege.
Das Zirkustraining erfolgt in zwei unterschiedlichen Bereichen. Es werden Grundkurse für Anfänger angeboten, aber auch Leistungskurse für Fortgeschrittene.

Das Zirkustraining für Anfänger bieten wir für die Grundschüler ab der Klasse 3 an. Es soll vorwiegend
Freude und Spaß an sportlicher Betätigung fördern. Im Mittelpunkt dieser Altersstufen steht das Kennenlernen und Ausprobieren von Zirkusgeräten. Die Schüler erlernen grundlegende Techniken im Umgang mit diesen Geräten.
Dass großes Interesse am Zirkus bereits im Grundschulalter besteht, belegen die jährlichen Anmeldezahlen für diese Arbeitsgemeinschaft.



Einen weiteren Teil der AG-Tätigkeit nimmt das Training  mit Schülern aus der Sekundarstufe I ein. Wahlpflichtschüler ab der Klasse 7 können diese Trainingsmöglichkeiten nutzen. In dieser Trainingseinheit wird das Auftrittsprogramm des Schulzirkus „Robbi“ erarbeitet. Die Schüler bringen die erlernten Zirkustechniken aus dem Unterricht mit.
Ein Vorteil dieses Trainings ist weiterhin, dass es jahrgangsübergreifend erfolgen kann, ein wesentlicher Unterschied zum WP I Unterricht.

Das technische Niveau der Auftritte kann im Unterricht vorbereitet werden, muss aber nicht mehr auf eine Jahrgangsstufe begrenzt bleiben. Das Erarbeiten, Zusammenstellen und Üben von neuen Programmdarbietungen erfolgt weitgehend in der Arbeitsgemeinschaft, aufbauend aus den erlernten Zirkustechniken aus dem Unterricht.

Der Schulzirkus ist auch in und außerhalb der Schule aktiv. Zu verschiedenen Anlässen werden Zirkusprogramme aufgeführt. Traditionell wird in jedem Jahr zum „Tag der offenen Tür“ das aktuelle Zirkusprogramm der Öffentlichkeit präsentiert. Es ist in jedem Jahr auch Anziehungsmagnet für viele Zuschauer und Besucher unserer Einrichtung.
Grundlage für diese Außenpräsenz der Schule ist die Vorarbeit im Unterricht – d.h. das Wahlpflichtfach „Zirkus“ - und die Arbeitsgemeinschaftstätigkeit in Form des Zusammenstellens und Übens des Auftrittsprogrammes.


Für die Mehrzahl unserer Kinder und Jugendliche ist der Schulzirkus ein zu Hause geworden. Schon lange ist er nicht mehr nur ein Ort des sportlichen Trainings, sondern auch ein Ort sozialer Kontakte.


   3.



 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü